afz Krippe "Pole Poppenspäler"

Die „Lütten“ mit zum Job oder zum Kurs in „die theo“ nehmen, in der Krippe vorbeibringen und ganz entspannt nach getaner Arbeit wieder abholen. In dieser Zeit kümmern sich die Mitarbeiterinnen der Krippe intensiv und liebevoll um den Nachwuchs – es wird gefördert, getanzt, musiziert und gespielt. Und natürlich ist für die „Kleinen“ auch ein Mittagessen eingeplant.

 

Gibt es mal Schwierigkeiten oder eine Erkältung schleicht sich an, dann sind Mama und Papa gleich nebenan, weil die Betreuung im Haus stattfindet. Das alles von Montag - Freitag von 08:00 - 16:00 Uhr. Der Frühdienst wird ab 07:00 Uhr angeboten. Perfekt?! Aber nicht nur TeilnehmerInnen und MitarbeiterInnen des Hauses haben die Chance, dieses neue Angebot zu nutzen. Auch Eltern aus Bremerhaven können ihre Kinder in der Krippe anmelden.

 

Im Haus: das ist „die theo“, die ab September 2007 mit unterschiedlichen Angeboten neu belebt wurde. Die ehemalige Hausmeisterwohnung und ein angrenzender Klassenraum sind für die Krippe „Pole Poppenspäler“ des afz umgebaut worden. Die Räume befinden sich auf zwei Etagen, haben einen separaten Eingang und sind von den anderen Projekten und Einrichtungen des Hauses räumlich getrennt.

 

Für die Kleinen wurde auf dem ehemaligen Schulhof ein eigener umzäunter Spielplatz aufgebaut mit viel Platz zum Toben, und ein kleiner Schulungsgarten eingerichtet. Das Team der Krippe „Pole Poppenspäler“ steht bereit für die kleinen Kinderfüße, die durch die Räume toben…

 

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Frauen der Stadt Bremerhaven.